Allgemeine Geschäftsbedingungen

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (CG – oder umgangssprachlich das „Kleingedruckte“) sind die im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gesetzlich geregelten vorformulierten Vertragsbedingungen enthalten. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in §305 Abs.1 BGB geregelt. Diese gesetzlichen Bestimmungen gelten für Verträge zwischen Verbrauchern und Unternehmern; Bestehen Verträge zwischen zwei Unternehmern, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen grundsätzlich nicht. Es gibt auch keine Anwendung für Verträge, bei denen die Vertragsbedingungen schriftlich ausgehandelt und aufgezeichnet werden.

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firmenname mit Adresse und Nummer des Handelsregisters, Steuernummer und Geschäftsführer. Viele Geschäftsbedingungen enthalten die folgenden Vertragselemente:

Öffnungszeiten (bei der Verwaltung eines Shops )
Liefer- und Versandbedingungen – hier wird geregelt, wohin geliefert wird, z. innerhalb Deutschlands, der EU oder im Ausland, sei es „Curb“ oder „Free Delivery“; ob und in welcher höhe die sendung bezahlt werden muss und ob die sendung ab einer bestimmten menge der bestellung sogar kostenlos zur verfügung steht.
Festlegung des Vertragsabschlusses, welche Bedingungen erfüllt sein müssen
Preise – evtl. mit Mengenrabatt
Zahlungsinformationen: Zahlungsziel (z. B. innerhalb von 14 Tagen), Skontoabzug, Bonitätsprüfung, Zahlungsweise (Kreditkarte, Vorauskasse, Überweisung, Paypal, Nachnahme, Nachnahme, Lastschrift)
Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung
Datenschutz-Bestimmungen
blaue Himbeere
Garantieansprüche
Beschwerden
andere

alle Franchise-Systeme

Nach oben scrollen